Orientierungslauf in Venedig

Geschrieben von David Zürcher on .

Am frühen Freitagmorgen sind wir zu sechst im Kleinbus Richtung Venedig aufgebrochen. Dort angekommen wurden wir von einem Streik der Schiffbusse überrascht. So hiess es bereits das erste Mal Karte hervor nehmen und mit all dem Gepäck eine gefühlte Ewigkeit durch die Stadt zu laufen. Als unsere Wohnung dann bezogen war, ging es auf Sightseeingtour und der Reisetag wurde mit einem feinen Nachtessen abgeschlossen.

20171111 093339630 iOS

20171110_152957000_iOS
20171110_175022930_iOS
20171110_152957000_iOS
20171110_175022930_iOS

Am Samstag fand am Nachmittag ein Modelevent statt. Ein kurzer Sprint, der nicht zur Gesamtwertung zählte. So konnten wir uns an diese spezielle OL-Karte mit den vielen Gässchen und Kanälen gewöhnen. Am Abend folgte dann der erste reguläre Lauf: ein Nacht-Sprint im westlichen Teil der Stadt. Mit der Stirnlampe aufgesetzt und Glöckchen um die Schuhe gebunden, um die vielen Touristen vorzuwarnen, ging es auf Postenjagd. Gerade bei einer Karte wie dieser erforderte es höchste Konzentration, um im Dunkeln jedes Gässchen, jede Brücke und jeden Durchgang zu erkennen.

Ventedig rangverk
Am Sonntagmorgen ging es gleich weiter mit dem zweiten Lauf. Dieser führte uns ins Zentrum von Venedig mit zweimaligem überqueren der Ponte Rialto. Die vielen Touristen als Zuschauer hat man sonst selten bei einem OL, was zusätzlich motiviert hat. Manchmal standen sie aber auch einfach nur im Weg und man musste sich durch die Massen hindurchschlängeln.
Das Resultat unserer Läufe lässt sich zeigen, denn in der Gesamtwertung sind wir alle in der Top Ten der Kategorie Herren A platziert. Urs Müller hat den Lauf vom Sonntag als Zweiter abgeschlossen und wurde somit Dritter in der Gesamtwertung. Herzliche Gratulation!
Mit müden Beinen von den vielen Brücken, die wir überquert hatten, ging es diesmal per Schiff zurück zum Parkhaus und dann Richtung Schweiz.
Nach diesem gelungenen Wochenende freue ich mich bereits wieder auf nächstes Jahr!20171115114859674 0001

Erfolgreiche TOM Teilnahme der Amriswiler Jugend

Geschrieben von Peter Schweizer on .

Das Team H10 (Eric Meier, Meier Luis, Jung Raphael) wurde an der Team OL Schweizermeisterschaft in Biberis Vize-Schweizermeister.
Herzliche Gratulation an die erfolgreichen Junioren.

 

IMG_2049
IMG_2052
IMG_2055
IMG_2056
rangverkuendigung
ziel

Ein weiteres Topresultat erreichte Leony Röhrl im Team D12 mit dem vierten Platz (3 Sekunden Rückstand auf Platz 3!)

Die weiteren Resultate der Amriswiler können mit diesem Link aufgerufen werden.