3-Tage OL Bremgarten

Geschrieben von Myrtha Jung on .

3 Tage OL Bremgarten 9-11.August 2013

Freitag 9.August. 2013

Bei der Anfahrt an den 3 Tage OL nach Bremgarten blickten wir immer wieder Richtung Himmel. Hoffentlich halten die Wolken dicht. Die Zeltstadt gerade aufgebaut, fallen doch ein paar wenige Tropfen vom Himmel. Na ja, geht sicherlich wieder vorbei. Und tatsächlich, zum Sprint am Freitagabend kommt die Sonne doch noch hervor. Start im Militärgelände, doch einige Waldposten danach geht’s über die Reuss in die Stadt Bremgarten. Der interessante gelegte Zieleinlauf mitten auf der Holzbrücke belohnt die Läufer/innen. Die Schweizer Prominenz war ebenfalls anwesend, da die 1.Etappe  zur Swiss Orienteering Elite League gezählt hat.

Samstag 10.August 2013

Nach der kurzen Nacht im Zeltlager, das nicht wirklich ruhig war und einem sehr bescheidenen Zmorgä, erkundete man in kleinen Gruppen das schmucke Städtchen Bremgarten. Am Nachmittag führte uns der Shuttle-Bus in das Laufgebiet Wagenrain Süd. Die Sonne meinte es gut und man fühlte sich im Wald wohl. Angefeuert von den mitgereisten Mitgliedern erreichten alle das Ziel. Die Diskussionen über Routenwahl und sonstige Angelegenheiten belebten den sonnigen Abend.

Sonntag 11. August 2013

Die Nacht war schon etwas ruhiger und es war etwas früherTagwache, da die Startzeiten bereits am Morgen waren. Mit dem Zug , Haltestelle Erdmannlistein gelangte man in das gleichlautende Laufgebiet . Jagdstart, ein interessanter Ablauf. Kann ich meine Mitäufer in Schach halten oder sogar noch einen einholen?  Zurück im Zeltlager beginnt das grosse Aufräumen bevor es zur Rangverkündigung geht. Wie weit vorne bin ich?

Rangliste: http://www.bussola-ok.ch/bussola_v3/3tageol2013/new/dokumente/Rangliste_Aarg3TageOL2013.pdf

Ackermann Walterm,H70 / Engeler Felix, H60 / Streuli Fritz, H50 / Müller Thomas, H35 / Müller Sabrina, DAK / Jung Nathalie, DAK / Gehrig Claudia, DAK, /Jud Claudia, D35 /Jung Angelina, D12

Michel Jud und Raphael Jung sind jeweils an allen Tagen OK(offen kurz) gelaufen, dort gab es aber keine Gesamtwertung (Tages-Rangliste auf der SOLV Seite)

 3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 0083Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 012 3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 013 

 3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 0163Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 017 3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 018 

3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 021                      3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 025

 

3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 032 3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 038 3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 047 

3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 054                       3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 039

3Tage OL Bremgarten 9-11.8.2013  3Tage OL Bremgarten 9-11.08.2013 056

SOW 2014 Zermatt

Geschrieben von Urs Kreis on .

sow2014

Liebe OL Amriswil Mitglieder

Die SOW 2014 findet vom 19.-26. Juli in Zermatt statt. Ich habe den Job gefasst eine Unterkunft für unseren Verein zu suchen. Bevor ich mit den Hotels Kontakt aufnehmen kann, sollte ich wissen, wer mit dem Verein in eine gemeinsame Unterkunft möchte. Einige von uns haben sich schon selber organisiert. Sollte zu wenig Interesse für eine gemeinsame Unterkunft bestehen, werde ich nicht als Verein buchen und jeder sucht sich selber ein Bett.

Kosten: ca. Fr.80.- bis Fr.100.- im Doppelzimmer pro Person/Nacht inkl. Morgenessen

Bei Interesse bitte ich euch um eine verbindliche Anmeldung bis am 18. August 2013.

Urs Kreis

 

OL Amriswil entdeckt den Schwarzwald

Geschrieben von Felix Engeler on .

Während früher die Orientierungsläufe im Schwarzwald ein Geheimtipp waren, wurde in diesem Jahr der Anlass von Schweizern regelrecht überrollt. Auch die Amriswiler kreuzten mit einer stattlichen Delegation am Samstag in Hinterzarten und am Sonntag in Schonach auf. In der Jugi Triberg organisierte Ernst Graf eine ideal gelegene und für alle passende Unterkunft.
Bereut hat den Ausflug in den Schwarzwald niemand, im Gegenteil: Elisabeth Kreis sprach von einem gelungenen Ferienanfang und für Ernst Graf war es ein schönes Ferienende.

Tag 1: Verlängerter Mittelstreckenlauf in Hinterzarten

Jedermann erfreute sich am idealen Wetter, an einem Wald mit keinen Dornen und einem eindrucksvollen Zielgelände mit 4 unterschiedlich grossen Skisprungschanzen. Da spielte am Schluss keine Rolle, dass man nicht immer die ideale Route wählte oder im Postenraum Suchaktionen startete. Einen Traumlauf erwischte Fritz Streuli. Er verlor lediglich 5 min auf den früheren Weltmeister Pekka Marti und wurde mit diesem Resultat ausgezeichneter 5. und dies bei 39 Läufern.

 schwarzwald1schwarzwald2

 Startzeit holen, sich ins Amriswiler-Dress kleiden, Taktik besprechen den OL geniessen!

 2. Tag: Langdistanz (!) in Schonach

Dieser Morgen begann für alle gut ausser für Noah Reinhart, der die Gepflogenheiten der Jugendherberge nicht kannte. Er glaubte wohl, dass das Frühstück ans Bett geliefert wird. Jedenfalls, als er endlich aufstand, war das Frühstücksbuffet bereits abgeräumt. Ob er im Wald zwischen seinen Posten auch essbare Beeren suchte, ist nicht bewiesen. Gefunden hat er jedoch keins von beiden, aber was er fand, waren unzählige Steinformationen in dem schönen Gelände.

Die Mehrheit der Läuferinnen und Läufer äusserten sich lobend über die Belaufbarkeit des Waldes und waren mit ihren Leistungen durchaus zufrieden. Dies gilt für einmal nicht für unsern Ernst (Graf). Er suchte sein Glück und den Posten 1 genau in der Gegenrichtung. Nach rund fünf Minuten fand aber auch er auf den richtigen Weg zurück.

Fazit: Wir durften im Hochschwarzwald zwei tolle Tage geniessen.

(Autor: Alessandro Huser, Redaktion: Felix Engeler)

Auszug aus der Rangliste

Läuferin/Läufer

Kategorie

Rang in
Hinterzarten

 

Kategorie

Rang in
Schonach

 

         

Sabrina Müller

D19AK

3. (6)

 

D19AK

3. (10)

Elodie Tassin

D40

13. (27)

 

D40

15. (27)

Elisabeth Kreis

D50

9. (20)

 

D50

8. (28)

Herta Leumann

D60

7. (14)

 

D60

7. (12)

Alessandro Huser

H16

7.   (14)

 

H16

7. (14)

Noah Reinhart

H16

8.

 

H16

8.

Thomas Müller

H19AK

20. (31)

 

H19AL

17. (35)

Wolfgang Marcher

H40

28. (35)

 

H40

27. (35)

Fritz Streuli

H50

5. (39)

 

H50

6. (38)

Christian Marti

H50

17.

 

H50

12.

Urs Kreis

H50

19.

 

H50

14.

Felix Engeler

H60

2. (31)

 

H60

2. (24)

Ernst Graf

H60

13.

 

H60

13.

Georg Leumann

H60

16.

 

H60

10.

Walter Ackermann

H70

3. (17)

 

H70

4. (15)

Facebook

facebook