72. Thurgauer OL

Geschrieben von Claudia Jünger on .

Bei schönstem Spätsommerwetter trafen sich LäuferInnen aus dem ganzen Kanton Thurgau zum traditionellen Thurgauer Mannschafts-OL. Der in dieser Form zum letzten Mal stattfindende OL war für Bahnleger Ernst Graf eine Herausforderung. Der Emmerzer Wald ist ein kleiner Wald und ausserdem führt eine Hauptstrasse mitten hindurch. So konnte nur ein Teil des Waldes für die Bahnlegung benutzt werden. Es wurden auch sogenannte Schmetterlinge eingebaut. Das sind Posten, die mehrmals angelaufen werden müssen.

Knapp 300 Teilnehmende nahmen die ihrer Kategorie angepasste Bahn unter die Füsse oder Kinderwagenräder. Die Familienkategorie war mit 38 startenden die grösste Gruppe. Das freut uns natürlich besonders, wenn Eltern ihren Kindern diese familienfreundliche, abwechslungsreiche und spannende Sportart zeigen.

Der Thurgauer-OL wird jedes Jahr von einem anderen OL-Verein des Kantons Thurgau im Auftrag des Sportamtes Thurgau organisiert. Es ist für für alle TeilnehmerInnen toll, dass es am Thurgauer OL Medaillen zu gewinnen gibt. An den „normalen" Läufen während der Saison ist das nie der Fall. Eine weitere „Spezialität" des Thurgauer OL's ist, dass nur in Teams mit zwei oder drei Läufern gestartet werden kann. So soll OL-Neulingen diese herausfordernde Sportart näher gebracht werden. Oft startet darum ein OL-Läufer zusammen mit einem Nicht-OL-Läufer. Zusätzlich wird auch die Organisation belohnt, die mit den meisten Teilnehmern (keine OL-Vereine) auftrumpft.

Um ihre Vereinskasse aufzubessern, ist die Festwirtschaft am Thurgauer-OL jeweils in der Hand des ROLV-Nachwuchskaders. Das tolle Angebot wurde von den Teilnehmenden rege genutzt.

Die Läufer des OL-Amriswil durften zusammen mit ihren Laufpartnern einige Podestplätze in ihren Kategorien feiern. Erste Plätze gab es für Christian Kreis und Silas Röhrl. Die Silbermedaille durften sich Luca Zingg und Raphael Jung umhängen lassen. Dritte wurden Walter Ackermann und Angelina Jung.

Bei den Organisationen gewann die Schule Hüttwilen vor der Schule Loowisen. Dritte wurde der TV Balterswil. Sie durften sich einen Gutschein über 500.-, 300.- oder 200.- Franken überreichen lassen.

Wir gratulieren allen Teilnehmenden zu ihren Leistungen. Gleichzeitig danken wir dem Sportamt Thurgau für die Unterstützung in Form von Medaillen, Geldgutscheinen und die direkte Unterstützung unseres Vereines bei der Vorbereitung und der Durchführung des Anlasses.

Facebook

facebook